Allgemeine Hinweise zur Pflege von Massivholzmöbeln

Einzigartiger Esstisch aus Massivholz

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Mit Ihrem neuen Möbelstück haben Sie ein Stück Natur erworben. Möbel aus massiven oder auch furnierten Hölzern sind immer Unikate. Holz wird aus Bäumen verarbeitet, welche niemals eine gleiche und homogene Struktur aufweisen. Farbe und natürliche Merkmale wie Äste und Einschlüsse sind etwas Einmaliges und somit ein Zeichen gewachsener Individualität. Fest verwachsene, gesunde Äste, unterschiedliche Strukturen in der Holzmaserung und farbliche Abweichungen sind Zeugnis eines Naturproduktes und stellen somit keine Qualitäts-minderung dar. Durch Temperatur und Luftfeuchtigkeitsschwankungen kann die Maßhaltigkeit von Massivmöbeln beeinflusst werden. Holz hat die natürliche Eigenschaft Luftfeuchtigkeit aufzunehmen und wieder abzugeben. Eine gewisse Rissbildung kann auftreten, wobei diese Erscheinung für das gefällige Auge ein Merkmal für Massivholz ist.

Wichtige Hinweise

Konstruktion und Modellausführung

Bau- und Konstruktionsteile in nicht sichtbaren Bereichen werden teilweise in Alternativmaterialien gefertigt, um die statische Sicherheit zu garantieren. Bei allen Maßangaben handelt es sich um ca.-Maße. Konstruktionsänderungen, die der Verbesserung des Produkts dienen, behalten wir uns vor.

Lackierte Oberflächen pflegen und reinigen

Unsere hochwertigen Lackoberflächen werden mit 2-Komponenten-Lacken mittels Spritzlackierung erzeugt. Dabei werden die Rezepturen im Lackierprozess strengstens überwacht. Es ist formaldehydfrei. Die Oberflächen sind widerstandsfähig gegen die im Haushalt üblichen Flüssigkeiten und Lebensmittel. Um eine hohe Lebensdauer garantieren zu können, ist eine langzeitige Einwirkdauer zu vermeiden. So sind Verschmutzungen und verschüttete Flüssigkeiten umgehend zu entfernen. Reinigen Sie die Oberflächen mit einem nebelfeuchten Tuch und wischen Sie anschließend mit einem sauberen trockenen Tuch nach. Verwenden Sie zur Reinigung der Oberflächen niemals scharfe Mittel. Bei hartnäckigeren Verschmutzungen kann dem Wasser eine geringe Menge Neutralseife zugegeben werden. Wichtig ist, dass keine Dauernässe auf die Oberflächen einwirken kann. Auch bei deckend lackierten Oberflächen können im Laufe des Gebrauchs durch mechanische Belastung Haarrisse an den Holzverbindungsstellen auftreten. Sie sind unvermeidbar und stellen keinen Reklamationsgrund dar. Zur Vermeidung von Gebrauchsspuren sollten die Flächen Ihrer Möbel nicht ungeschützt genutzt werden. (mehr Details finden Sie hier)

Geölte Oberflächen

Um die Eigenschaften einer natürlich geölten Oberfläche zu verbessern, setzen wir auf unseren Tischplatten und auf den Deckblättern unserer Korpusmöbel eine spezielle Oberfläche ein. Hierzu wird als erstes ein spezieller Absperrgrund auf die Oberfläche aufgetragen, der ein Eindringen der Feuchtigkeit in das Material verzögert. Der Auftrag des Öls erfolgt im Anschluss. Hierdurch erhöht sich die Widerstandsfähigkeit der Oberfläche gegen Wasserränder oder ähnliches um ein Vielfaches. Reinigen Sie die Oberflächen mit einem nebelfeuchten Tuch und wischen Sie anschließend mit einem sauberen trockenen Tuch nach. Verwenden Sie zur Reinigung der Oberflächen niemals scharfe, scheuernde oder lösungsmittelhaltige Reiniger. Vermeiden Sie Dauernässe. Regelmäßige Pflege und eine kontinuierliche Nachbehandlung der geölten Oberfläche ist notwendig, um den Schutz und die Schönheit der Oberfläche zu erhalten. Für jede Holzart und Oberflächenbeschaffenheit erhalten Sie im Fachhandel spezielle Produkte zur Möbelpflege, welche unter Einhaltung der Gebrauchsanweisung verwendet werden können. Im Zweifelsfall fragen Sie einen Fachmann um Rat.

Massivholz

Holz ist ein natürlicher, hygroskopischer Werkstoff, der ständig Feuchtigkeit aus der Luft aufnimmt und wieder abgibt und sich somit der Luftfeuchte der Umgebungsluft anpasst. Um ein Quellen (Feuchtigkeitsaufnahme) oder Schwinden (Feuchtigkeitsabgabe) des Massivholzes so gering wie möglich zu halten, sollten die Möbel keiner zu geringen oder zu hohen Luftfeuchtigkeit ausgesetzt werden. Verzug, offene Leimfugen oder Risse sind die Folge solcher extremen Klimaschwankungen. Durchschnittliche Temperaturen zwischen 18 - 21°C und eine relative Luftfeuchte von 45-55% entsprechen einem medizinisch und wissenschaftlich empfohlenen Klima.

Farb- u. Strukturunterschiede

Massivholz und Furniere sind natürliche Werkstoffe und nur eingeschränkt durch Oberflächenbehandlung beeinflussbar. Jede Holzlieferung und jeder Furnierstamm fällt in Farbe und Struktur anders aus. Diese charakteristischen Wuchsmerkmale sind ein natürliches Merkmal jedes Echtholzmöbels. Eine absolute Farb- und Strukturgleichheit kann deshalb innerhalb einer Kommission nicht garantiert werden.

Wildeiche

Vermehrt auftretende Äste, kleine Risse, Wirbel oder Spiegel sind optische Eigenschaften der Wildeiche. Ebenso wird die Lebendigkeit des Holzes durch das natürliche Farbspiel geprägt.

Wildnussbaum

Das breite Farbspektrum des Wildnussbaums variiert von graubrauner bis rotbrauner Zeichnung bis hin zu fast schwarzen Einläufen. Ast und Wuchsmerkmale sowie unterschiedlich starke Holzstrukturen sind individuell und charakterisieren die Natürlichkeit des Nussbaums.

Pinien

Die Massivholzmöbel aus massiv Pinien werden zu 60% aus recyceltem Kiefernholz in Handarbeit und zu 40% maschinell hergestellt. Hier handelt es sich um Hölzer aus allen Teilen der Welt, die zuvor in der Herstellung von Möbeln und anderen Holzprodukten eingesetzt wurden. Durch die naturbedingten Merkmale und die Herkunft der Hölzer entsteht ein verschiedenartiger optischer Oberflächenaufbau. Dies können beispielsweise Druckstellen, leichte Risse, Äste oder kleine Löcher sein. Dies sind allerdings Beweise für die Echtheit des Materials und verleihen dem Möbel die besonderen Charakteristika, die es zu einem unverwechselbaren Unikat machen. Natürlich verändert im Laufe der Zeit jedes Holz durch die Lichteinwirkung seine Farbe, somit sind Farbtonabweichungen eine natürliche Folge, die aber diese Möbel noch schöner und hochwertiger machen. Um langfristig Freude an dem Möbel zu haben, sollte es angemessen gepflegt werden. Das Abstellen von heißen oder feuchten Gegenständen auf dem Möbel sollte vermieden werden, da dies zu Rändern und Flecken führen kann. Flüssigkeiten rasch aufwischen. Beim generellen Reinigen der Möbel empfehlen wir ein trockenes Tuch, mit dem in Holzfaserrichtung das Möbel abgewischt werden sollte. Nie Scheuermittel oder scharfe Putz-und Reinigungsmittel verwenden, um etwaige Schadstellen zu behandeln.

Akazien

Akazienholz ist eine besonders langlebigen Laubholzart, die sich seit langer Zeit in unseren Einrichtugen großer Beliebheit erfreut. Vor allem die feine Maserung, die Flammenzeichen und die wechselnden Farbschattierungen geben dem Möbel eine gediegene und warme Ausstrahlung.

Das Möbelstück hat außerdem eine manuelle Bearbeitung erfahren, so dass äußerliche „Gebrauchsspuren“ entstanden sind; Kanten und Ecken wurden abgerundet und die Oberflächen des Möbels wurden leicht angeschliffen, so dass sie einen welligen und gelebten Anschein bekommen haben. Diese Behandlung akzentuiert den einzigartigen Charakter des Möbels.

Eigenschaften Akazienholz

Das für Ihre Möbel verwendete Holz ist ein einzigartiges Naturprodukt, das im Herkunftsland nach sorgfältiger Selektion auf handwerkliche Weise verarbeitet wurde. Es ist in jeglicher Hinsicht einzigartig und charakteristisch; kein einziges Stück Holz hat die gleiche Form, Struktur oder Farbe, do dass Farbschattierungen selbst innerhalb eines Möbelstückes nicht zu vermeiden sind. Sprünge, Risse, Unebenheiten und vorhandene große oder kleine Astlöcher zeugen von jahrelangem Wachstum und Ursprünglichkeit. Durch die Benutzung und durch die Einwirkung von Licht werden neue Möbel nach einiger Zeit eine hellere und wärmere Farbausstrahlungen bekommen. Farbdifferenzen innerhalb der Möbel sowie gegenüber den Austellungssmodellen liegen daher auf der Hand.

Ihr Möbel ist mit einer Lackierung versehen. Möbellack bietet den bestmöglichen Schutz für das Holz. Die Behandlung des Holzes mit Möbellack hebt die Maserung hervor und gibt dem Möbel dadurch mehr Ausstrahlungen.

Lichteinwirkung

Direkte Lichteinwirkung durch Sonneneinstrahlung oder starkes Kunstlicht verändert jedes Material. Aus diesem Grund sollten Neumöbel nicht dauerhaft mit Dekoration oder Ähnlichem abgedeckt werden. Bei Nachbestellungen zu bereits gelieferten Artikeln kann es somit von Lieferung zu Lieferung zu Farbunterschieden zwischen den Möbeln kommen. Dies berechtigt nicht zu einer Reklamation.

Geruch

Neue Produkte riechen anfänglich. Der Geruch kann je nach Material und Art des Möbels einige Wochen oder Monate andauern. Hier hilft am besten regelmäßiges Lüften. Bestimmte Produkte wie Leder behalten immer einen gewissen Eigengeruch.

Glas

Pflegen Sie Glasoberflächen mit haushaltsüblichen Glasreinigern und weichen fusselfreien Tüchern. Zur Vermeidung von Kratzern sollten immer Untersetzer verwendet werden. 

Empfehlungen für Massivholzmöbel

Holz ist ein lebendiges Material, das sich unter dem Einfluss von Luftfeuchtigkeit ausdehnt und zusammenzieht, man sagt: „das Holz arbeitet“. Darum spielt die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung eine sehr wichtige Rolle. Die ideale Luftfeuchtigkeit liegt zwischen 40% und 60%. Bei einer höheren oder niedrigeren Luftfeuchtigkeit besteht die Gefahr, dass Risse im Holz entstehen. Vor allem in den Wintermonaten kann die Luftfeuchtigkeit durch den Gebrauch Ihrer Heizung stark sinken. Versuchen Sie daher, die Luftfeuchtigkeit immer konstant zu halten, z.B. durch das Benutzen von Wasserreservoirs an Ihren Heizungskörpern. Lesen Sie hier, wie Sie Risse wieder entfernen können, falls doch mal dazu gekommen ist.

Es ist normal dass durch das Arbeiten des Holzes, hellgefärbte Ränder an den Seitenpanelen und der Oberplatte sichtbar werden. Das ist eine direkte Folge der Konstruktion des Möbels, die sich nicht vermeiden lässt. Um diese hellgefärbten Ränder zu korrigieren in die ursprüngliche Farbe, kann ein Korrekturstift über Ihren Möbelfachhändler angefordert werden.

Um unnötigen Druck auf die Verbindungsstellen zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, die Möbel auf einem ebenen Untergrund aufzustellen.

Die Möbel sollen nicht direkt neben einer Wärmequelle oder im direkten Sonnenlicht aufgestellt werden.
Wir raten ebenfalls an, die Möbel nicht in direkte Umgebung einer Klimaanlage zu stellen.

Wenn Sie die Möbel umstellen wollen, machen Sie sie leer und heben Sie sie an. Das verschieben der Möbel kann Schäden am Möbel selbst oder am Fußboden verursachen.
Wir empfehlen, unter Töpfen, Bechern, Kaffeetassen etc. generell Untersetzer zu benutzen.

Falls Flüssigkeiten verschüttet werden, sollten diese schnellst möglich mit einem trockenem Tuch aufgenommen werden, bis die Oberfläche trocken ist.

  • Wir empfehlen, vor allem im ersten Jahr des Gebrauchs eventuelle Dekorationsartikel regelmäßig anders zu platzieren.
  • Beim Schreiben bitte eine Unterlage benutzen, um die Oberfläche vor Druckstellen zu schützen.
  • Um eventuelle Beschädigungen an Ihrem Fußboden zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, unter den Möbelfüßen Filz- oder Kunststoffgleiter anzubringen.
  • Es kann vorkommen, dass der charakteristische Geruch des Holzes noch einige Zeit festzustellen ist. Normalerweise ist der Geruch nach 1 bis 2 Wochen verflogen. Durch zusätzliches Lüften der Räumlichkeiten kann der Prozess beschleunigt werden. Vollständigkeitshalber teilen wir Ihnen mit, dass unsere Möbel für den Innengebrauch entworfen, entwickelt und getestet worden sind. Des Weiteren sind die Möbel nicht zum kommerziellen Gebrauch bestimmt. Bei eventuellem kommerziellen Gebrauch oder Gebrauch außerhalb eines Gebäudes verfallen sämtliche Garantieansprüche.

Spezielle Empfehlungen bei Tischen

Wir empfehlen Ihnen, ausziehbare Tische vor allem in der ersten Zeit im ausgezogenen Zustand stehen zu lassen

Spezielle Empfehlungen bei Schränken

Sofern sich an den Schranktüren Magnetverschlüsse befinden, können die meistens verstellt werden, um das Öffnen der Türen zu erleichtern.

Wir empfehlen Ihnen dringend, bei allen hohen Möbelstücken im Hinblick auf die Sicherheit einen Fallschutz anzubringen, um zu verhindern, dass das Möbelstück kippt bzw. umfällt. Dies kann geschehen, indem man oben am Schrank  1 oder 2 Gestellbügel/Eckbügel anbringt (in jedem Baumarkt erhältlich) und diese mithilfe eines Dübels und einer ausreichen langen Schraube in den Wand bzw. Mauer verankert. Achten Sie darauf, das Holz vorzubohren, um ein Spalten des Holzes zu verhindern.

Allgemeine Gewichtsvorgabe (falls zutreffend): bei gleichmäßiger Belastung:

  • Zulässiges Maximalgewicht für Holzböden ist 20Kg
  • Zulässiges Maximalgewicht für Glasböden ist 10Kg
  • Zulässiges Maximalgewicht per Schublade ist 10Kg

Spezielle Empfehlungen bei Stühlen

Eventuell sind unter den Stuhlbeinen bereits Kunststoffgleiter zum Schutze Ihres Fußbodens angebracht. Bevor die Stühle in Gebrauch genommen werden, empfehlen wir Ihnen, die Kunststoffgleiter nochmals zu kontrollieren. Die Gleiter werden mit größter Sorgfalt hergestellt, dennoch kann es vereinzelt vorkommen, dass ein Nagel nicht weit genug im Gleiter versenkt ist. Bei Kontakt mit dem Fußboden könnte dieser dann beschädigt werden. Der Zustand der Gleiter muss auch nach der Ingebrauchnahme regelmäßig kontrolliert werden. Sollten bei der Kontrolle Zweifeln aufkommen, bitten Sie Ihren Möbelfachhandel um Rat.

Die Qualität unserer Produkte und Ihre Zufriedenheit damit sind für uns sehr wichtig. Sollten Sie zu den vorstehenden Maßregeln Fragen oder Anmerkungen haben, können Sie sich an uns wenden.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie an Ihren neuen Möbeln lange Zeit Freude haben werden.

Zurück zum Massivholz-Ratgeber

Am besten gleich mal teilen:

© AMD Massivholzmöbel - Der Massivholzmöbel-Shop! Hier finden Sie unsere Kollektionen!
* Unser ePayment-Anbieter SOFORT AG ist einer der führenden Anbieter im Bereich ePayment und ist mit einem TÜV Zertifikat ausgezeichnet.