So pflegen Sie Ihre Massivholzmöbel (und Teilmassiven Möbel) richtig

Inhaltsverzeichnis zu: "So pflegen Sie Ihre Massivholzmöbel (und Teilmassiven Möbel) richtig"

  1. Erste Pflege nach Ankunft
  2. Diese Vorteile haben Sie gratis dazubekommen
  3. Die Neuen kommen
  4. Die perfekte Raumtemperatur für Massivholzmöbel
  5. Wie viel Luftfeuchtigkeit darf es sein?
  6. Kleine Tipps und Tricks nicht nur für die ersten Tage
  7. Ihre Holzmöbel leben
  8. Tipp fürs Pflegeset

Hurra, die neuen Massivholzmöbel sind da ...

Endlich haben sie es geschafft – die Rede ist von den neuen Massivholzmöbeln, mit denen Sie Ihr Heim neu gestalten möchten. Da haben Sie gleich mal viele Pluspunkte gesammelt, denn die Möbel aus echtem Holz bringen zahlreiche gute Vorteile mit sich und werden auch Ihre Kinder noch beglücken. Um all die tollen Vorteile an den Mann oder die Frau zu bringen, wollen die Möbel natürlich auch sorgsam behandelt sein. Sie müssen jetzt mit den Schränken, Tischen und Betten nicht wie mit einem rohen Ei umgehen. Aber ein paar gute Tipps sollten Sie beachten. Und das nicht nur heute, sondern auch in Zukunft.

 

Diese Vorteile haben Sie gratis dazubekommen

Massivholzmöbel haben eine sehr besondere Ästhetik. Sie wirken warm und behaglich. Das natürliche Material Holz kommt unserer Vorstellung von Gemütlichkeit entgegen.

Neben dieser ganz außergewöhnlichen Eigenschaft hat Holz aber auch sehr praktische Vorteile:

  • Holz hat einen positiven Einfluss auf das Raumklima.
  • Das Material regelt die Luftfeuchtigkeit in Ihren Räumen.
  • Die offenporige Oberfläche verhindert die elektrostatische Aufladung von Staub.
  • Dadurch wird eine antibakterielle Wirkung erzielt.
  • Massivholzmöbel sind immer individuell durch die dem Holz eigene Maserung.
  • Holzmöbel begünstigen meist keine Allergien und werden von Allergikern oft besser vertragen.
  • Die Möbel verfügen über eine außerordentliche Robustheit und Stabilität.
  • Kleine Gebrauchsschäden können ohne Probleme entfernt werden. Die Möbel lassen sich immer wieder aufarbeiten.

Damit Sie all diese Vorteile ein Leben lang genießen können, sollten Sie Ihren Massivholzmöbeln ab und zu etwas entgegen kommen.

Die Neuen kommen...

Und sie haben auf den Weg zu Ihnen einiges hinter sich. Nicht selten haben die Möbel – gut verpackt – zwei oder mehr Tage auf einem Lkw verbracht. Und das nicht immer bei angenehmen Temperaturen. Von Herbst bis zum Frühjahr können es durchaus kalte Tage auf dem Lkw sein. Den Möbeln macht das nichts aus, denn sie sind gut und sicher verschnürt. Kritisch wird es erst, wenn sie in Ihre Wohnung kommen und hier, besonders im Winter, einen wahren Temperaturschock erleben müssen. Geben Sie Ihren neuen Massivholzmöbeln etwas Zeit, sich zu akklimatisieren und an die noch ungewohnte Umgebung anzupassen. Ermöglichen Sie Ihren Möbeln, sich in einem wohltemperierten Raum von der langen Reise zu erholen.

Die perfekte Raumtemperatur für Massivholzmöbel

Die perfekte Temperatur für Massivholzmöbel liegt bei 20° Celsius. Doch wer kann schon ständig 20° Celsius in einem Raum halten? Auch Schwankungen zwischen 18° und 23° Celsius vertragen die Schränke, Tische und Anrichten ohne Probleme. Wichtig ist, dass Möbel die Chance haben, sich langsam an die sich verändernde Umgebungstemperatur anzupassen. Dann müssen Sie auch nicht auf die Möbel aus massivem Holz verzichten, wenn Sie es kälter oder wärmer lieben.

In der kalten Jahreszeit kann das Heizen zu Problemen führen. Vor allem dann, wenn es durch die Benutzung von Kamin oder Ofen zu einem sehr schnellen Temperaturanstieg kommt und das Holz keine Gelegenheit hat, sich auf die sich verändernden Temperaturen einzustellen. Stellen Sie die neuen Möbel nicht direkt neben einen Kamin oder Ofen, sondern lassen Sie lieber etwas Abstand und feuern Sie langsam an.

Wie viel Luftfeuchtigkeit darf es sein?

Noch wichtiger als die Temperatur ist die Luftfeuchtigkeit in Ihren Räumen. Mit der passenden Luftfeuchte können Sie Holzmöbel bei fast jeder üblichen Raumtemperatur verwenden. Besonders während der Heizperiode sollten Sie auf die richtige Luftfeuchtigkeit achten. Und das nicht nur der Holzmöbel wegen, sondern auch für Ihre Gesundheit. Trockene Heizungsluft tut beiden nicht gut. Und auch saunaähnliche Luftfeuchtigkeit bekommt den Möbeln nicht.

Der Grund dafür ist die natürliche Eigenschaft des Holzes, Feuchtigkeit aufzunehmen und abzugeben, und das je nach Umgebungsfeuchtigkeit und -temperatur. Bei einer hohen Luftfeuchte in Ihren Räumen, gepaart vielleicht auch noch mit einer hohen Temperatur, quillt das Holz auf und die Teile verziehen sich. Bei zu trockenen Räumen schwindet das Holz und es können Risse entstehen. Die optimale Luftfeuchtigkeit für Massivholzmöbel liegt zwischen 50 und 60 Prozent. Auch Sie fühlen sich in dieser Spanne am wohlsten.

Kleine Tipps und Tricks nicht nur für die ersten Tage

Möchten Sie Ihre neuen Massivholzmöbel ohne Beschädigungen und Funktionsstörungen dauerhaft nutzen, sollten Sie für eine langsame Akklimatisierung sorgen. Holz ist ein lebendiges Material, das auch nach der Verarbeitung noch auf seine Umwelt reagiert. Damit alle Möbelteile sich an die Umgebung gewöhnen können, empfiehlt es sich, die Türen und Schubladen an den ersten Tagen offen stehen zu lassen. So verhindern Sie, dass Teile einseitig schwinden oder quellen. Günstig ist es auch, die Möbel ein paar Zentimeter von der Wand entfernt abzustellen. Vor allem dann, wenn Sie in einem neu gebauten Haus wohnen, bei dem die Wände noch Restfeuchte haben. Achten Sie auf eine möglichst gleichbleibende Luftfeuchtigkeit. Wir empfehlen Ihnen ein Hydrometer aus dem Baumarkt, um die Luftfeuchtigkeit im Blick zu behalten.

Stellen Sie die neuen Möbel bitte nicht direkt an den Kamin oder die Heizung. Ein Sicherheitsabstand von etwa einem Meter muss sowieso eingehalten werden. Die Wärme, die von Kamin, Heizung oder Ofen ausgestrahlt wird, führt zu einem ungleichmäßigen Austrocknen des Holzes, das darauf natürlich reagiert.

Damit Ihre Massivholzmöbel auch in Zukunft bei der passenden Temperatur und Luftfeuchte stehen, empfiehlt es sich, regelmäßig zu lüften, damit keine zu hohe Luftfeuchte entsteht. Das ist vor allem im Sommer der Fall, wenn die Raumluft feuchter ist, da sie nicht nur Heizgeräte ausgetrocknet wird.

Viel problematischer ist aber eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit, wie sie in den meisten Räumen während der Heizperiode vorkommt. In den meisten Räumen herrscht gerade in der kalten Jahreszeit eine zu trockene Heizungsluft. Diese trocknet auch das Holz der Massivholzmöbel aus. Es können Risse entstehen. Sind Ihre Räume durch Heizungsluft trocken, kann ein Luftbefeuchter, eine Wasserschale auf der Heizung oder auch die Sprayflasche, mit der Sie immer wieder die Luft –aber auch die Möbel befeuchten, weiter helfen.

Sie haben alles richtig gemacht, wenn sich bei Ihren Möbeln nichts verzieht, keine Risse entstehen und das Holz nicht aufquillt.

Ihre Holzmöbel leben

All diese Merkmale sind keineswegs ein Mangel an Ihren schönen neuen Massivholzmöbeln. Sie sind der Beweis dafür, dass Sie wirklich hochwertige Möbel aus echtem Holz gekauft haben, die für ihre lange Lebensdauer und Robustheit bekannt sind. Holz ist kein totes Material, wie eine Spanplatte. Holz lebt, und das auch noch nach der Verarbeitung. Es ist also ein besonderes Prädikat, dass Ihre Möbel in Ihren Räumen auf äußere Einflüsse reagieren. Ein kleiner Riss beweist nur, dass die Umgebungsluft zu trocken ist. Verbessern sich die Umstände der Umgebung, können kleine Risse in den Möbeln auch wieder verschwinden. Es bedarf lediglich einer ausreichenden Luftfeuchtigkeit.

Charakteristisch für die Lebendigkeit der Naturholzmöbel sind auch die unterschiedlichen Maserungen und die Farbunterschiede. Eigentlich haben Sie mit jedem Möbelstück schon fast ein Unikat, denn kleine Abweichungen gibt es immer. Das macht den Charme der Naturholzmöbel aus.

Tipp fürs Pflegeset

https://www.amd-moebel.de/teakholz-pflege-und-reparatur-set-teakoel-99000108.html

Zurück zum Massivholz-Ratgeber

Am besten gleich mal teilen:

Bild-Quelle: © Romolo Tavani - Fotolia.com

© AMD Massivholzmöbel - Der Massivholzmöbel-Shop! Hier finden Sie unsere Kollektionen!
* Unser ePayment-Anbieter SOFORT AG ist einer der führenden Anbieter im Bereich ePayment und ist mit einem TÜV Zertifikat ausgezeichnet.