Versandinformationen AMD Möbel
Trusted Shops Zertifizierung für AMD Möbel   Sichere Zahlungsvorgänge bei AMD-moebel.de

Wissenswertes zu Akazienholz

Ursprünglich stammt die Akazie aus Afrika und Nordamerika, mittlerweile ist sie aber auch in Europa eingebürgert. Es gibt ca. 1400 verschiedene Arten.  Das Erscheinungsbild ist sommergrün, der Baum ist ein oder mehrstämmig und kann bis zu 25 m hoch werden.

Die hierzulande verarbeiteten Hölzer sind bedenkenlos zu kaufen. Sie stammen aus europäischer Forstwirtschaft und tragen nicht zur Zerstörung der Urwälder bei.

Akazienholz in der wilden Natur

Beschaffenheit

Die auch als falsche Akazie bezeichnetet Robinie ist die einzige in Europa wachsende Holzart, mit einer überdurchschnittlichen und sehr hohen Widerstandsfähigkeit. Vergleichbar hiermit sind nur tropische Hölzer wie z.B. Teakholz.  Die Robinie oder auch falsche Akazie ist extrem biegsam und ein sehr dauerhaftes Hartholz. 

Aufgrund dieser speziellen Eigenschaften wird dieses Holz auch gerne in der Möbelindustrie verwendet. Ob Indoor oder Outdoor – Möbel, dieses Holz überzeugt mit seiner extremen Festigkeit und Härte.

Neben dieser genannten Robustheit besitzt die Akazie aber auch eine unvergleichliche Elastizität, aus diesem Grund ist Rissbildung oder ein Verziehen des Holzes vergleichsweise gering.

Bei der Möbelproduktion wird nur das Kernholz der Robine verwendet. Der äußere Splint ist gelblich und wird nicht verwertet.

Frisches Akazienholz hat eine hellbraune Färbung, welche mit zunehmendem Alter zu einem schönen Goldton nachdunkelt.

Akazienholz ist ein natürlicher Werkstoff der ständigen Veränderungen unterliegt. Es ist ein Naturprodukt mit unterschiedlichen Strukturen und Maserungen.

Beim Kauf von Akazienmöbeln können Sie nicht viel falsch machen.  Eine Investition in Akazie wird Ihnen lange Freude bereiten.

Maserung von Akazie

Maserung von Akazienhölzern

Nutzungsbereich

Das Holz der Akazie, oder auch Robinie genannt ist in der Möbelindustrie nicht mehr weg zu denken. Das Holz findet, aufgrund seiner Robustheit aber auch immer mehr Beachtung im Einsatz von Pfählen, Zaunlatten, Zäune, Fensterrahmen oder auch Bodenbelägen. Sogar im Bootsbau findet Akazienholz Verwendung.

Verarbeitung

Die Verarbeitung von Akazienholz ist nicht ganz einfach. Der Trocknungsprozess muss sehr langsam verlaufen, da das Holz sonst reißen könnte. Richtig getrocknetes Holz ist aber extrem hart und widerstandsfähig.

Die Oberfläche von Akazien-Möbel wird gerne gebürstet um dem Ganzen einen besonderen Touch zu verleihen.  Verschiedene Farbkombinationen wie z.B. weiß mit Absetzung in cappuccino bewirken einen warmen und gemütlichen Einrichtungsstil.

Schauen Sie sich einmal  die Serie Fleur aus der Ideenschmiede Matt’s & Lindberg an:

Kollektion / Serie Fleur von Matt's & Lindberg aus Akazie

Der Besuch der Kollektion lohnt sich auf jeden Fall: hier

Ebenfalls überzeugen der Kult-Deckchair Adiron sowie die Sonnenliege Florenz, um nur einige Beispiele zu nennen.

Gartenliege / Deckchair aus Akazienholz in dunkelbraun Deckchair / Gartenliege aus Akazienholz in hellbraun

So pflegen sie Möbelstücke aus Akazienholz richtig

Zur Pflege von Akazien-Möbeln verwenden Sie bitte keine chemischen Reinigungsmittel oder Möbelpolituren.

Ein angefeuchtetes (kein nasses) Baumwolltuch reicht völlig aus um Staub und Schmutz zu entfernen.

Ihre Gartenmöbel sind draußen relativ unempfindlich. Mit der Zeit werden sie, ohne spezielle Pflege, allerdings unansehnlich und fleckig. Schützen Sie Ihre Gartenmöbel, indem Sie 1 x pro Jahr, nach einer gründlichen Reinigung Hartholzöl oder Hartholzwachs auftragen.  Verwenden Sie hierfür einen weichen Pinsel und tragen das Öl, oder den Wachs auf. Nach einiger Zeit können Sie das überschüssige Öl wieder abwischen.

So pflegen Sie Akazienholz

Auch stark beanspruchte Gartenmöbel wie Tische, Stühle, Bänke oder Sonnenliegen bleiben mit der richtigen Pflege über viele Jahre schön und Sie werden lange Freude daran haben.

Zurück zum Massivholz-Ratgeber

Am besten gleich mal teilen: